Einschulung



Corona bestimmte auch bei der Einschulung im Sommer 2020 die Planungen, den Ablauf, die Regelungen etc. .

Dennoch sollte es für die Lernanfänger und deren maximal 2 Begleitpersonen ein schöner Tag werden. Vom Wetter her war dies bereits gegeben! Die Sonne schien und so konnte die Einschulung auf dem Schulhof stattfinden.

Zunächst begrüßte die Rektorin Frau Hoffmann alle Anwesenden und bedauerte nach einem "Herzlich Willkommen" diese "schwierigen und außergewöhnlichen Umstände".

Unter der Leitung von Frau Halm und Frau Moock zeigte die Klasse 3b einen Flaschentanz zu einer Musik von Johannes Brahms (Ungarischer Tanz Nr. 5).
Dem folgte ein Gedicht ("Der Ernst des Lebens") , vorgetragen von Viertklässlern, den zukünftigen Paten der Lernanfänger.
Danach ging es schon zu einer ersten Unterrichtsstunde in den Klassenraum. Aber nicht einfach so ... Alle Lernanfänger stiegen durch eine auf ein großes Laken gemalte Schultüte und gelangten so in die Schule!

Während die Erwachsenen auf dem Schulhof warteten, lernten die Kinder ihre Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer kennen.